Warum gerade nach Island?

Als Skandinavien-Fans sind wir in den letzten 25 Jahren sehr oft in Dänemark und Schweden gewesen. 2011 habe ich mich auf einem Kurztrip nach Reykjavik mit dem Island-Virus infiziert. Und letztes Jahr kam mein Sohn schließlich mit dem Wunsch um die Ecke, mit mir nach Island reisen zu wollen – bei einem solchen Wunsch kann man schlecht nein sagen, die Idee war da…

Und da wir es gern rauh und einsam haben, wurde das Ziel Westfjorde in die engere Wahl gefasst.

Da ich die Reise nicht komplett selbst planen wollte und möglichst wenig dem Zufall überlassen wollte habe ich im Netz nach Reiseveranstaltern gesucht, die sich auf Island spezialisiert haben. Durch meine Reise 2011 nach Reykjavik liegt bei mir auch immer ein Katalog von Island-Erlebnisreisen aus Wedel herum, also wurde auch hier schon mal gestöbert.

Die Wahl fiel nach einigem Überlegen auf eine Rundreise durch die Westfjorde, die von der Reisedauer allerdings etwas zu lang war. Kein Problem: das sehr freundliche Team von Island-Erlebnisreisen hat die Reise angepasst und meine individuellen Wünsche (Reisezeitraum, Verlängerung in Reykjavik…) eingebaut, Empfehlungen zur Route, Mietwagen usw. waren selbstverständlich. Toller Service, an dieser Stelle noch mal tausend Dank! Außerdem wurden wir mit Infomaterial geradezu überschüttet….

Als Vorbereitung auf die Reise sind neben vielen Webseiten, Reiseblogs und Facebook vor allem die Webseite Zauber des Nordens, die auch ein Magazin in gedruckter Form herausgeben und die Facebook-Gruppe ICELAND THE PHOTOGRAPHER’S PARADISE sehr zu empfehlen.